Aktuelles


Nächster ASF-Kurs am  05.10.2017  19.00Uhr

 

Nächster "Erste-Hilfe-Kurs" am  28.10 .2017

  • Neu erteilte Führerscheine gelten nur noch für einen Zeitraum von 15 Jahren.
  • Die Befristung betrifft nur das Führerscheindokument, das nach Ablauf dieser Zeit neu beantragt werden muss – ohne ärztliche oder sonstige Untersuchung, aber mit neuem Foto.
  • Die Fahrerlaubnisse L, T, AM, A1, A2, A, B und BE bleiben unbefristet gültig, für die Klassen C und D gelten die Befristungen wie bisher: je 5 Jahre mit Verlängerung nach ärztlichen Nachweisen für die Klassen C, CE, D1, D1E, D, DE sowie ab dem 45. Lebensjahr je 5 Jahre für die Klassen C1, C1E.
  • Altinhaber müssen ihre Führerscheine bis spätestens zum 18.01.2033 umtauschen.

Führerschein mit 17

Ausbildungsbeginn frühestens mit 16 ½ Jahren
reguläre Theorieprüfung
reguläre Fahrprüfung
mit 17: Prüfungsbescheinigung
Beginn der zweijährigen Probezeit
nur in Deutschland
nur in Begleitung
ab 18 reguläre Fahrerlaubnis



Voraussetzungen für den Fahrschüler:

Zustimmung des gesetzlichen Vertreters
Benennung mindestens einer Begleitperson
Keine Bedenken an der Fahreignung
Normale Ausbildung in der Fahrschule



Voraussetzungen für die Begleitperson(en):

Mindestalter 30 Jahre
Namentlich benannt (behördlich überprüft)
Fahrerlaubnis Klasse B seit mindestens fünf Jahren
Maximal 3 Punkte im Verkehrszentralregister